Paris 2024 Rankings #2 – Die Saison ist (fast) vorbei!

Beachvolleyball - International - Olympia

In dieser Rubrik erfahrt ihr alles über das Rennen um die begehrten Plätze bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris. 

Die Wege, um sich für Olympia zu qualifizieren seht ihr am Ende des Artikels!

Das letzten Update zum Olympic Ranking findet ihr hier:

Paris Ranking #1

Das letzte Elite 16 Turnier 2023 in Brasilien ist vorbei und damit geht die Jagd um Olympia-Punkte für die Top-Teams für dieses Jahr zu Ende. Ein weiteres Challenge Turnier findet noch auf den Philippinen statt, wird sich aber nicht mehr auf die vorderen Plätze im Olympia-Ranking auswirken. Im Anschluss gibt es noch ein letztes Update! In der Folgewoche spielen die besten acht Teams der Weltrangliste (+ zwei Wildcards) auf den Pro Tour Finals. Dort werden allerdings keine Punkte vergeben.

Obwohl sich Nils Ehlers und Clemens Wickler (5) über die Weltrangliste für das Pro Tour Final in Doha qualifizieren, konnten sie ihre Position beim Elite 16 nicht weiter ausbauen. Mit drei Niederlagen stand am Ende ein 13. Platz. Sie sind aber weiterhin auf einem guten Weg Richtung Paris, müssen allerdings aufpassen, dass sie im Entry Ranking nicht abrutschen und in Zukunft in den Qualis landen.

Mit einem Gruppensieg konnten sich nun auch Ahmed/Cherif (19) auf die Olympia-Plätze spielen. Höchstwahrscheinlich geht ihr Weg noch weiter nach oben!

Die spannenden Rennen finden bei den Männern weiterhin bei den US und Niederländischen Teams statt. Brunner/Crabb (11)  stehen mittlerweile sogar vor Partain/Benesh (13). Das allerdings nur um 20 Punkte und letzteren fehlen noch vier Ergebnisse. In Schlagdistanz befinden sich auch noch Evans/Budinger (20) und Bourne/Schalk (21), die beide in den letzten Turnieren überzeugen konnten.
Boermans/De Groot (25) melden sich mit einer Medaille vom Elite 16 zurück und kämpfen sich immer näher an ihre Landsmänner Immers/Van de Velde (15) heran. Diese konnten in Thailand das Challenge Turnier gewinnen. Boermans/De Groot haben allerdings erst sieben Turniere gespielt und sind damit in einer sehr guten Ausgangssituation.

Durch 3 brasilianische Teams in den Top 17 und Perusic/Schweiner (WM) ebenfalls in den Top 17 verschiebt sich die Qualifikationsgrenze für die übrigen Teams zu Platz Nummer 19. 

Cinja Tillmann und Svenja Müller (11) schlagen sich in Brasilien bis in Viertelfinale durch. Das Ergebnis kann sich sehen lassen; damit verbessern sie ihre Position auf dem Olympic Ranking und stehen auch im Entry Ranking gut da. Borger/Ittlinger (24) schleichen sich mit einem fünften Platz beim Challenge in Thailand immer näher an die Olympia Plätze. Wie weiter unten erklärt wird, würde dafür momentan Platz 22 reichen. Keinen Erfolg konnten Ludwig/Lippmann (29) aus Brasilien vermelden. Ähnlich wie bei Nils und Clemens standen am Ende drei Niederlagen und ein 13. Platz. Das reicht nicht um ihre hintere Position auf dem Olympic Ranking zu verbessern.

Die Brasilianischen Teams dominieren weiterhin die vorderen Platzierungen der Events und auch im Mittelfeld sind sie dominant. So rutschen Andressa/Vitoria (18) auf die relevanten Plätze und verschieben die Quali-Grenze weiter nach hinten. Bei den Schweizer Damen bleibt es weiter spannend, dort konnten sich aber keine Teams mit großen Erfolgen aus den letzten Turnieren ins Scoreboard eintragen.

Diese Woche hervorzuheben ist das Team aus China Xia/Xue (7), die mit einem dritten Platz in Brasilien ihre Position weiter festigen können. Etwas überraschend kam der Erfolg der Französinnen Placette/Richard (20). Die Ausrichter-Wildcard eigentlich schon sicher in der Taschen, stehen sie nun auf einem Qualifikationsplatz und könnten so den Weg für ein zweites Französisches Team freimachen.

Durch 5 brasilianische Teams, 3 schweizer Teams und 3 US Teams verschiebt sich die Qualifkationsgrenze für die übrigen Teams zu Platz Nummer 22.

Hier die aktuelle Rangliste der Männer: 

Stand 27.11.2023

1 Mol, A. / Sørum, C. NOR 9460
2 Åhman / Hellvig SWE 8920
3 Cottafava / Nicolai ITA 8440
4 George / Andre BRA 8380
5 Ehlers / Wickler GER 8200
6 Evandro / Arthur BRA 7800
7 Brouwer / Meeuwsen NED 7560
8 Herrera / Gavira ESP 7360
9 Hörl / Horst AUT 7060
10 Perusic / Schweiner CZE 7020 Q (WC)
11 Crabb Tr. / Brunner USA 6920
12 Ranghieri / Carambula ITA 6920
13 Partain / Benesh USA 6900
14 Hodges / Schubert AUS 6840
15 Immers / van de Velde NED 6480
16 Bryl / Łosiak POL 6480
17 Renato / Vitor Felipe BRA 6440
18 Grimalt M. / Grimalt E. CHI 6440
19 Cherif / Ahmed QAT 6440


20 Evans / Budinger USA 6100
21 Schalk / Bourne USA 6080
22 Pedro Solberg / Guto BRA 5740
23 Seidl, R. / Pristauz AUT 5600
24 McHugh / Burnett AUS 5460
25 Boermans / de Groot NED 5440
26 Mol, H. / Berntsen NOR 5320
27 Kantor / Zdybek POL 5060
28 Lupo / Rossi ITA 5020
29 Pedrosa / Campos POR 4740
30 Krattiger / Breer SUI 4720

Hier die aktuelle Rangliste der Damen:

Stand 28.11.2023

1 Duda / Ana Patrícia BRA 11060
2 Nuss / Kloth USA 10260
3 Carol / Barbara BRA 9640
4 Hughes / Cheng USA 9040 Q (WC)
5 Stam / Schoon NED 8240
6 Melissa / Brandie CAN 7760
7 X. Y. Xia / Xue CHN 7740
8 Gottardi / Menegatti ITA 7440
9 Tainá / Victoria BRA 7400
10 Tina / Anastasija LAT 7220
11 Müller / Tillmann GER 6900
12 Clancy / Mariafe AUS 6780
13 Esmée / Zoé SUI 6760
14 Scoles / Flint USA 6740
15 Agatha / Rebecca BRA 6720
16 Vergé-Dépré A. / Mäder SUI 6640
17 Hüberli / Brunner SUI 6340
18 Andressa / Vitoria BRA 6240
19 Álvarez M / Moreno ESP 6180
20 Placette / Richard FRA 6180
21 Ahtiainen / Lahti FIN 6060
22 Paulikiene / Raupelyte LTU 5980


23 Gruszczynska / Wachowicz POL 5680
24 Ittlinger / Borger GER 5620
25 Hermannova / Stochlova CZE 5620
26 Liliana / Paula ESP 5360
27 Klinger D. / Klinger R. AUT 5340
28 Cannon / Sponcil USA 5000
29 Ludwig / Lippmann GER 4980
30 Talita / Thamela BRA 4780

Wie kommt man zu Olympia? 

Der Qualifkationsprozess für die Olympischen Spiele beginnt am 01.01. des Vor-Olympischen Jahres. Diese Saison war das erste Turnier ein Elite 16 in Doha im Februar. Das Olympische Turnier besteht aus 24 Teams.

Es gibt 3 Wege sich zu den Olympischen Spielen zu qualifizieren.

  • Die Weltmeister:innen verdienen sich direkt einen Spot für ihr Land
  • Über die 5 Continental-Cups können sich 5 Nationen qualifizieren. In Europa wird dieser über 3 Turniere in Viererteams ausgespielt.
  • Über die Weltrangliste
  • (Die Ausrichternation erhält eine Wildcard)

Zur Weltrangliste gibt es einige Besonderheiten:

Um sich zu qualifizieren benötigt ein mindestens Team 12 gemeinsame Ergebnisse innerhalb der des Quali-Zeitraums. Dieser endet am 9. Juni 2024. Sollte ein Team mehr Turniere gespielt haben, werden die besten 12 Ergebnisse eingebracht Über die Weltrangliste qualifizieren sich 17 Teams.

Eine Nation kann höchstens 2 Teams zu Olympia schicken. Theoretisch holen Teams durch ihre Leistungen immer einen Spot für ihr Land, der deutsche Verband schickt allerdings in der Regel die Teams, die sich den Spot erkämpft haben.

Quelle: fivb.org

Bilder: volleyballworld

Neuste Beiträge

Der Pro Tour Kalender 2024
Paris 2024 Rankings #3 – Punkte zum Überwintern
Paris 2024 Rankings #2 – Die Saison ist (fast) vorbei!